Die Führung eines Teams ist selbst ein Vollzeitjob.
Kennen Sie das eventuell noch von früher, dass Sie als erfahrene Führungskraft selbst inhaltlich gearbeitet haben und „nebenbei“ noch ein Team zu führen hatten?

Oder sind Sie erst vor kurzem von der Fachkraft zur Führungskraft aufgestiegen und erleben eine Fülle an völlig neuen Aufgaben?

Führung bedeutet in erster Instanz sich selbst gut zu führen, um in zweiter Instanz andere gut führen zu können

Wer Führungskraft sein will, hat eine hohe Motivation sich selbst weiter zu entwickeln, denn Sie sind:

  • verantwortlich für die Umsetzung der Unternehmensaufgabe(n)
  • verantwortlich für die Erfüllung der Unternehmensziele
  • in hohem Maße daran beteiligt, wie sich die Unternehmenskultur ausdrückt und weiterentwickelt
  • verantwortlich für die Mitarbeiter in Ihrem Team, so dass diese sich fachlich und persönlich weiterentwickeln können

Wer führen will:

  • darf zuerst lernen, sich selbst zu führen
  • sollte seine eigene Motivation, seine Werte-Welt, seine Kommunikationsfähigkeit reflektieren können und sich darüber bewusst sein
  • möchte Arbeitssituationen fördern, in denen Mitarbeiter Sicherheit, Klarheit, Struktur und Individualität erfahren können
  • muss, so einfach es klingen mag: Menschen mögen

Eine gute Führungskraft für ein Unternehmen ist heute eine integrale bzw. integral informierte Führungskraft.

Sie erweitern oder vertiefen Ihre Kenntnisse über die Theorie des Integralen.

Sie lernen zu verstehen, dass Sie nicht mit einem Führungsstil Ihr gesamtes Team führen können, sondern dass Sie zu viel besseren Ergebnissen für alle Beteiligten kommen, wenn Sie angepasst u.a. an die Kognition, die Kommunikationsfähigkeit, die Werte- und Verständniswelt, die Fähigkeiten und das Kultursystem des einzelnen Mitarbeiters, des Teams und des Unternehmens Führung gestalten.

Sie können noch besser über Ihre eigenen Handlungen und die der anderen reflektieren. Sie können somit im besten Falle rechtzeitig bei Fehlentwicklungen (wie beispielsweise Mobbing, Informationsvorenthaltung, Spannungen durch kulturelle Unterschiede, Zeitverfehlungen bei der Zielerreichung) gegensteuern.

Sie können viel besser über Ihre Eigen- und Fremdwahrnehmung reflektieren und dadurch die Kommunikation und die Eigen- und Fremdwahrnehmung Ihrer Mitarbeiter fördern.

Sie können genauer und effektiver entscheiden, wen sie wie mit welcher Arbeit wann betrauen.

Sie können Zielvereinbarungen und Mitarbeitergespräche transparent, team-fördernd und wertschätzend für Ihre Mitarbeiter umsetzen.

Sie fördern Ihre Resilienzfähigkeit und erweitern somit Ihre eigenen Fähigkeiten und Ressourcen, mit emotional belastenden oder herausfordernden Zeiten umzugehen und Lösungen zu finden.

Sie können Ihre Maßnahmen zum Teambuilding und zur Teammotivation sinnvoller und förderlicher für alle gestalten.

Sie erlangen selbst ein größeres Know-How mit wachsender Komplexität und Unsicherheit umzugehen, was sich ebenso förderlich auf Ihr Team auswirken wird.

Sie können viel besser abschätzen, wann, wie und mit wem Sie in Ihrem Team Veränderungsprozesse angehen können.

Wie können Sie mit mir Ihre Fähigkeiten hin zu einer integralen Führungskraft beginnen oder vertiefen?

Meine Begleitung und mein Coaching sind auf unterschiedliche Führungsebenen angelegt und ausgerichtet.

Sie können 1:1 oder in Ihrem erweiterten Führungskräfte-Team die Grundlagen integraler Führung erlangen und vertiefen.

Mein Angebot ist auf das zugeschnitten, was Sie, Ihr Unternehmen  und in der Folge Ihre Mitarbeiter brauchen.

So gestaltet sich auch das Setting meiner Begleitung im Rahmen von Coachings, Beratungen, überbetrieblichen Weiterbildungen zur Persönlichkeitsentwicklung bis hin zu individuell gestalteten Seminaren für Ihr Unternehmen.

Kontakt

Purvi Shah-Paulini
Integrale & Kulturelle Entwicklung für Mensch & Organisation
Purvi Shah-Paulini
Dipl.-Betriebswirtin (FH)

+49 251 2079773

+49 177 3363421

purvi@shah-paulini.com

Grevener Straße 61 b
48149 Münster

© Copyright 2020 | Purvi Shah-Paulini